Blick zurück nach vorn - gestärkt und genährt ins neue Jahr

  

Es ist die Zeit zwischen den Jahren, Zeit inne zu halten, das Alte abzuschließen, und einen Blick nach vorn zu werfen. Verbunden mit den Fragen: was tut mir gut, was will ich stärken, was bringt mich in meine Kraft?

 

Jede/r für sich und dennoch in Verbundenheit widmen wir uns dem alten Jahr mit seinen Höhen und Tiefen. Und werfen einen Blick auf das was kommen mag. Ein Hinspüren ist es. Zunächst schreibend und nach einer gemeinsamen Mittagspause mit gestalterischen Mitteln, wie z.B. der Collage. Dafür sind künstlerische Vorkenntnisse nicht notwendig.

 

Kleine gemeinsame Rituale runden den Tag ab und schaffen eine wunderbare Basis für einen guten Übergang ins neue Jahr.

 

Freitag, 28.12.      10.00 - 18.00h   

Gebühr: 87€

 

bitte mitbringen:

den Kalender von 2018, Schreibmaterial, einen weichen Bleistift, wenn Du hast: Buntstifte, Ölkreiden (Jaxon), alte Zeitschriften, Schere, Klebstoff für Papier

 

Verpflegung zum Mittagessen

 

Wasser, Tee, Kaffee und Gebäck gibt es im Atelier

 


Welche Farbe hat der Wandel

 

Übergang   Wandel   Schwellenzeit

Zeit für Veränderung.  Manchmal ausglöst durch ein  Ereignis von außen, manchmal, weil ich mein altes Leben so nicht mehr möchte und sich das Neue  noch nicht eindeutig zeigt. Das Alte ist nicht mehr, das Neue ist noch nicht da. Es sind ganz normale Phasen in unserem Leben -  allerdings oft keine einfachen, denn unsere Umgebung und auch wir selbst hätten es gerne eindeutig und klar und kein 'ich weiß-es nicht'. Dabei liegt darin ein ungeheuer kraftvolles Potential. Genau das werden wir an diesem Tag genauer erforschen, und uns gleichzeitig anschauen was uns nährt, stärkt und die Übergangszeit gut durchhalten lässt.

Wie? Durch: Körperspüren - Impulse zum Einstieg - Schreiben - Austauschen - kreativ werden, in Farben schwelgen.

Es sind keine besonderen Voraussetzungen notwendig um teilzunehmen, außer Neugier und die Lust, sich mit dem Thema zu beschäftigen.

 

Samstag, 9.2.2018   11 - 18.00 Uhr 

Gebühr 77€

 

bitte mitbringen: Schreibsachen, einen Snack für die Mittagspause

 


 

 

'Ich bin zu empfindlich....ich bräuchte manchmal eine dickere Haut...'

Kennst Du das? So oder so ähnlich? Dann könnte es ínteressant sein, etwas über das Thema Hochsensibilität zu erfahren. Ich selbst bin hochsensibel, lieber mag ich das Wort 'feinfühlig'. Es zu erkennen, war ein wichtiges Puzzleteil, um zu verstehen wie ich ticke und wie und warum ich mich von Anderen (Normalsensiblen) unterscheide. Die Hochsensibilität ist ein sehr spannendes Thema, hat viele Facetten und taucht in unterschiedlichen Ausprägungen auf. An diesem Abend gebe ich eine Einführung ins Thema und bringe Literatur zum Reinschnuppern mit.

 

Infoabend      - fällt leider aus

am 18.10.  im Wohlfühlhaus Assenheim

Beginn: 19.30h

 7€ Unkostenbeitrag

Anmeldung bei mir: mo.funk@gmx.de

 

Anmeldung unter mo.funk@gmx.de oder 0178 1465399